Ich sah einmal, wie jemand erblühte
Ich sah einmal, wie jemand erblühte

Ich sah einmal, wie jemand erblühte

Ich sah einmal, wie jemand erblühte

Er war ein Freund meiner Freunde. Als ich ihn kennenlernte, war er einer dieser Menschen, denen man ansieht wie unwohl sie sich in ihrer Haut fühlen. Ich hätte nicht genau sagen können, was ihn so ungelenk gemacht hat, aber aufgrund der jüngsten Ereignisse wurde mir klar, was es war. Seine Kleidung schien nie zu seinem Körper zu passen, er redete nicht viel, seine Haltung war gebeugt und wenn er redete, war er zwar lustig, aber man merkte, dass er oft Witze machte, nur um andere zu beeindrucken. Im Allgemeinen, keine schreckliche Person, aber ich wusste nicht wirklich, was ich von ihm halten sollte. Er fühlte sich für mich fast so an, wie sich die 0 wie eine gerade Zahl anfühlt.
Vor 8 Monaten war er auf der Neujahrsparty meiner Freunde. Wieder einmal bemerkte ich, dass er eine nette Person ist, aber irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Das war das letzte Mal, dass ich ihn als Mann sah.

Im Februar erwähnten meine Freunde, dass er in einem Gruppenchat angekündigt hatte, dass er jetzt bei weiblichem Vornamen genannt werden möchte und als Pronomen “sie” bevorzugt. Zu der Zeit dachten meine Freunde, aufgrund des Kontextes des Chatverlaufs, es sei ein Witz, ein ziemlich transphober Witz. Um den geschmacklosen Witz zu verhöhnen, nannten sie ihn nun tatsächlich bei weiblichen Namen. Aber sie wussten eigentlich nicht, wie ernst sie die Ankündigung nehmen sollten. Er oder sie (?) war normalerweise nicht derjenige, der mit solchen ernsten Dingen scherzte. Sie diskutierten ein bisschen, waren sich aber nicht sicher und amüsierten sich mit dem scheinbar gekonterten Witz.

Einen Monat später erkannten sie ihren Fehler und sagten mir, dass es keine Scheinansage war und dass sie tatsächlich Trans ist. Ich habe nicht viel mit ihr zu tun, hatte nur das Gefühl, dass es aus heiterem Himmel kam und akzeptierte einfach den Fakt. Ich sah, wie meine Freunde ihre Schwierigkeiten hatten, nachdem sie sie jahrelang als Mann gekannt hatten. Da mein Freundeskreis im Allgemeinen leben und leben lassen, haben sie es akzeptiert, aber ich fühlte einen Hauch von “das ist alles Blödsinn”, als sie über ihre Freundin sprachen. Ich nahm es als eine Information über das Leben meiner Freunde und das Thema kam nie wieder auf.

Monate vergingen und ich vergaß ihre Existenz. Dann kam der Juli und ich habe meine Freunde wieder besucht. Wir wollten zu einem Pub-Quiz gehen und sie sagten, dass auch sie kommen würde. Inzwischen hatten meine Freunde sich größtenteils an das Pronomen gewöhnt. Sie empfanden es auch nicht mehr als Blödsinn sondern Normalität.

Ich hatte ihn immer noch lebhaft vor meinem inneren Auge. Ich war super neugierig sie zu sehen. Ich ertappte mich dabei, an ihr zu zweifeln und mich zu fragen, ob sie wie ein rebellischer Teenager in einer Identitätskrise aussehen wird. Ich schimpfte mit mir für diese Gedanken. “Wer bin ich, sie so zu verurteilen?! Wtf, Jo.” Aber ich konnte mir diesen stillen, unsicheren Mann einfach nicht als Frau vorstellen. “Hör auf! Selbst wenn sie sich als rebellische Teenagerin in einer Identitätskrise entpuppen würde, das macht ihre Entscheidung und ihre Gefühle nicht weniger gültig.” Zudem war ich auch nervös, weil ich weiß, dass meine Verwendung von Pronomen nicht immer perfekt ist.
Der Abend begann und nach und nach kamen Leute zu unserer Pub-Quiz-Gruppe dazu. Sie kam auch und als ich sie sah, verstand ich alles. Ich fühlte mich wie ein Idiot, dass ich jemals Zweifel hatte. So wie sie jetzt vor mir steht, ist sie, nicht der ungelenke Junge, den ich vorher kannte.

Sie war so anmutig und stark, dass es mich umgehauen hat. Die Kleider passten besser zu ihrem Körper als alles, was ich zuvor an ihr gesehen habe. Ich merkte erst Stunden später, dass sie falsche Brüste trug. Sie gehörten so natürlich zu ihr, wie Moos auf einen feuchten Felsen gehört. Und ihre Haltung! Mein Gott, ihre Haltung war unglaublich. Man konnte sehen, wie wohl sie sich fühlte, wie viel leichter ihr Schritt war. Sie leuchtete förmlich!

Sie kam zu unserem Tisch, wir sorgten dafür, dass der Kellner einen zusätzlichen Stuhl mitbrachte und sie wartete geduldig, geduldig und nicht streif darauf. Für mich war genau das der Hauptunterschied in ihrer allgemeinen Stimmung. Als der Abend verging, unterhielten wir uns alle, machten Witze, errieten die Fragen zum Pub-Quiz, gingen essen, tranken … das Übliche. Sie war immer noch eine eher ruhige Person, aber plötzlich passte sie in ihre Haut, nicht unbeholfen, sondern entspannt. Ich wusste plötzlich, was ich von ihr halten sollte, ich verstand sie. Es war ein so großes Klick in meinem Gehirn, dass es fast bizarr war.

Auf dem Heimweg hatten wir einen Moment Zeit für uns und ich fand die Worte, um mich auszudrücken. Mit einem großen Lächeln sagte ich zu ihr: “Weißt du, es ist großartig dich so zu sehen. Du hast so einen Sprung geschafft, seit dem letzten Mal, als ich dich gesehen habe. Ich freue mich wirklich für dich.” Ihr Gesicht leuchtete hell auf, in einer Weise, die ich vorher nicht oft bei ihr gesehen hatte und sie dankte mir. Meine Freunde luden sie zum Spieleabend am nächsten Tag ein. Sie war sich zunächst nicht sicher, aber nahm dann, als wir uns trennten, doch lebhaft an.

Als mein Freund und ich wieder zu Hause waren, plapperte ich los wie ein Wasserfall. Wie erstaunt ich über sie bin und dass es einfach mega ist, eine so großartige Veränderung in jemandem zu sehen. Ich hatte schon fast Tränchen in den Augen, weil es mich so umgehauen hat. Er lächelte nur wissend.

Die meisten meiner Trans-Freunde sind bereits mit ihren Umwandlungen ziemlich fertig. Also habe ich noch nie eine Person davor gesehen, noch nie diese Aura der Unbeholfenheit um eine Person erlebt, die sich nicht wie sie selbst fühlt. Noch mehr als zuvor freue ich mich, dass wir den Menschen nicht die Möglichkeit verweigern, sich auszudrücken, wie sie sich fühlen. Was für eine verdammt wundervolle Welt! Fuck my life!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.